Anzeige
Start360 Grad Rundgänge

360 Grad Rundgänge

Durchblick total mit 360-Grad-Rundgängen

Viele Jahrzehnte lang war das Schaufenster der aufwändig dekorierte zweidimensionale Appetitanreger und Lockstoff für ihre in der Regel in Eile befindliche Laufkundschaft.

Leistungsfähige mobile Handys und Endgeräte, die spielend mit gewaltigen Datenmengen fertig werden, machen möglich, wovon zurückliegende Generationen nur träumen konnten. 360° Panoramen der neuesten Generation können mit angemessenem Aufwand erstellt und mit nahezu allen Internetfähigen Geräten barrierefrei betrachtet werden.

So eröffnet sich mit einem Panorama der virtuelle Blick auf Ihr Ladengeschäft – auf Ihren Showroom im Internet.

Beispiel Rackl am Rathaus

Virtuelle 360-Grad-Rundgänge machen nicht nur Geschäfte erlebbar

Nicht erst seitdem aufgrund des Lockdowns viele Geschäfte geschlossen sind, werden Waren verstärkt über das Internet geordert. Selbst kleinere Einzelhändler investierten deshalb in den vergangenen Jahren in Webseiten, welche ihre Geschäfte virtuell repräsentieren sollen.

Um das besondere Ambiente sowie das ausgesuchte Sortiment des eigentlichen Ladens online besser darstellen zu können, bietet das Medienzentrum Neumarkt nun die Erstellung sogenannter 360-Grad-Rundgänge an. Der Google-Dienst Street-View lässt bereits seit einigen Jahren den digitalen Besuch vieler Orte und Straßen zu, welche virtuell durchstreift werden können.

Beispiel Schuh Graf Neumarkt

Nun ist das Ganze auch bei Geschäften möglich: Dazu werden die Räumlichkeiten mit einem speziellen Gerät dreidimensional gescannt und gleichzeitig hochauflösend fotografiert. Am Computer lässt sich später so das Innere eines Ladens in 360-Grad-Ansichten „durchwandern”. Jeder Zentimeter wird dabei online für den Kunden sichtbar – so entsteht ein virtuelles Einkaufserlebnis mit dem Ambiente des „echten“ Shops. 

In der 3D-Tour können auch Produkte und deren Details betrachtet werden, ein Klick auf Waren kann zum Beispiel direkt zu einer Bestellmöglichkeit führen. Auch Behörden, Museen oder Galerien sind scannbar und somit virtuell besuchbar, Firmen können ihre Standorte z.B. für potentielle Bewerber anschaulich präsentieren und Recruiting-Erfolge steigern. Wenn die gescannten Räume mit Google´s Street-View verknüpft werden, kann das zugehörige Unternehmen zudem in der Reihenfolge der Suchergebnisse nach vorne rücken. Einige Neumarkter Lokalitäten sind bereits mit der neuen Technik erlebbar.

Unser Werbespot

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr Ansprechpartner

Tobias Wild

Studioleiter

Verkauf
Werbefilmproduktion
Telefon 09181 510407
Mobil 0172 7918936
E-Mail: tobias.wild@neumarkt-tv.de

Weitere Infos

Anzeige